Erfolgreicher Start der weltweit über 50 cadwork Anwendertreffen

650 Teilnehmende an fünf
Veranstaltungsorten in Deutschland

Seit nunmehr 23 Jahren gibt es die Anwendertreffen in Deutschland, bei denen jeweils die neue Version vorgestellt wird. Auch der Austausch von Tipps & Tricks, die Diskussion über Wünsche und Ideen aus der Praxis, der persönliche Kontakt der Anwendenden untereinander und zu den Mitarbeitern von cadwork sind Highlights dieser Treffen.


250 Anwender im Audimax der Universität Hildesheim

Weltweit werden mehrere tausend Anwender bei den Anwendertreffen über die Neuerungen rund um cadwork informiert. Dieser sehr persönliche und freundschaftliche Kontakt ist ein wertvoller Beitrag zur Bindung zwischen den cadwork Kunden und dem cadwork Team. Wer einmal da war kommt in der Regel auch jedes Jahr wieder. So nimmt die Teilnehmerzahl seit Jahren kontinuierlich zu.


langjährige Tradition - Anwendertreffen im Bubiza Kassel

Veranstaltungsorte waren die Fachschule Rosenheim, das Kompetenzzentrum Biberach, das Bubiza Kassel, das Regierungspräsidium Karlsruhe und die Uni Hildesheim. An allen Standorten wurden wir wieder sehr freundlich empfangen und alles hat bestens geklappt. Vielen Dank allen Beteiligten für die perfekte Unterstützung vor Ort!


das Vortrags-Team unterwegs in Rosenheim

In diesem Jahr stand die neue cadwork Version 26 im Mittelpunkt der Treffen. Die Neuerungen und die Tipps & Tricks wurden in die Live-Präsentation der Konstruktion eines kompletten Doppelhauses in Holzrahmenbauweise eingearbeitet. Das cadwork Vortragsteam startete mit einer neuen Projektdatei, sodass die Vorgehensweise wieder sehr gut vom Beginn der Konstruktion bis zur Ausgabe der Visualisierungsdaten, Listen und Fertigungsdaten mitverfolgt werden konnte.


wie immer volle Halle im Kompetenzzentrum Biberach

Die vielen Fragen und Ideen wurden teilweise direkt diskutiert und alle notiert. Sie waren und sind enorm wichtig für die Festlegung der Prioritäten in der Weiterentwicklung und Grundlage für die praxisgerechte und moderne Arbeitsweise von cadwork.


geselliger Abend im Restaurant Szenario in Hildesheim

 

Einige Highlights der Version 26 sind folgende:

  • Arbeiten gemäß Arbeitsmethode BIM und dem Geschossmanager
  • Verarbeitung von 3D-Scans mit cadwork Pointcloud
  • Dachschichtengenerator
  • Import von Revit-Dateien
  • Ergänzungen in den Planausgaben, um das Handling weiter zu vereinfachen und zu beschleunigen
  • Direkte Ausgabe von Listen aus den Szenen mit unterschiedlichen voreingestellten Layouts
  • WebGL-Ausgabe zur Visualisierung der Projekte für Kunden und als Grundlage für Absprachen mit anderen Fachplanern
  • Ergänzungen des Treppenmoduls, insbesondere für Massivtreppen
  • Diese und viele weitere Neuerungen sind in einem über 200 Seiten starken PDF-Dokument festgehalten und können als Video betrachtet werden.
     
  • Den Link zur PDF-Dokumentation finden Sie hier
  • Den Link zu den Video-Dokumentationen
    vieler Neuerungen finden Sie hier


das Präsentationsprojekt beim Anwendertreffen 2019
 

Das cadwork Team bedankt sich bei allen Teilnehmenden ganz ausdrücklich für die lebhafte Beteiligung an den unterschiedlichen Veranstaltungsorten und die vielen positiven und zufriedenen Rückmeldungen am und nach den Anwendertreffen.


Kunden und Schüler der Heinrich-Hübsch-Schule in Karlsruhe
 

Ein herzliches Dankeschön gilt auch den vielen Betatestern, die dazu beigetragen haben, dass die Version bereits sehr stabil läuft und zur Auslieferung bereitsteht.

Wie immer werden wir den Link zum Download der Version in den kommenden Wochen nach und nach an die Wartungskunden versenden. Wer die Version sofort haben möchte, kann gerne eine Mail an support@cadwork.de senden.


Anwendertreffen 2019 in der Fachschule Rosenheim
 


im Audimax der Universität Hildesheim

(c) cadwork 2018